Ihr neues Album DIVA bezeichnet Marianne Rosenberg als eine Hommage an große Sängerinnen und große Songs, an die von ihr verehrten Pop-Diven, die sie im Laufe ihrer langen Karriere immer wieder beeinflusst haben. Diana Ross, Thelma Houston, Gloria Gaynor, Donna Summer, Grace Jones, Amanda Lear oder Gladys Knight prägten den Soundtrack für die Partys in den 70ern oder 80ern und tragen in den deutschen Übersetzungen auch Marianne Rosenbergs Handschrift. Ihre Lieblingshits von damals treffen auf ihren eigenen Sound und wirken in den Neuinterpretationen so, als seien sie extra für sie komponiert worden. hossa! hat sich mit Marianne Rosenberg in der Titelgeschichte der 15. Ausgabe über ihr neues Album und die alten Zeiten unterhalten.

02.07.2022

Marianne Rosenberg und ihre Heldinnen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.