Elena - Liebestraum

Elena Nuzman schlägt Brücken von der Klassik bis zum Schlager

Von Michael Humboldt

Begnadete Klavier-Virtuosin und stimmstarke Sängerin – Elena Nuzman ist eine Ausnahmeerscheinung im harten Geschäft der leichten Muse. Für ihre gelungene Schlager-Adaption des Liszt-Werkes „Liebestraum“ wurde sie jetzt sogar mit einem Impala-Award in Silber ausgezeichnet. Ihr Vater war Konzertgeiger und ihre Mutter Konzertpianistin. So war es folgerichtig, dass Elena Nuzman die Musik in die Wiege gelegt wurde. Schon mit sieben Jahren besuchte die musikbegeisterte Tochter denn auch ein Lyzeum für besondere Talente und hatte fortan nur einen Traum – selbst professionelle Musikerin zu werden. Zunächst als Konzertpianistin und dann auch als Sängerin feierte die gebürtige Moldawierin Riesenerfolge. So wurde ihre musikalische Karriere auch bei einem Studium an der renommierten Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule befeuert, als sie dort 2004 ein Diplom erworben hat. Vorläufiger Höhepunkt ist nun die Verleihung des Impala Awards, der eine hochverdiente Krönung ihrer Karriere dokumentiert.

12Elena Schloss Burg 532

Als Dank an ihre Fans veröffentlicht sie im September eine erweiterte Version ihres Albums Liebesträume. Jenem Album also, das bereits weltweit für Furore gesorgt hat. Der Liebestraumvon Friedrich Liszt ist der Erfolgssong daraus und auch bekannt als Nocturne in As-Dur. „Meine Kunst und mein musikalisches Repertoire würde ich als ´Musik ohne Grenzen´ beschreiben. Als professionelle Musikerin weiß ich natürlich genau, dass es keine guten und schlechten Musikrichtungen gibt, sondern nur gute und weniger gute Musik. Und ich versuche, gute Musik in ganz vielen Musikrichtungen zu machen“, beschreibt sie ihre Philosophie.

So sei es aktuell auch ihr Herzenswunsch, jungen Menschen Klassik auf eine zeitgemäße Art näher zu bringen. „Deshalb konzentriere ich mich auch auf Crossover-Projekte, bei denen klassische Musik mit anderen Musikrichtungen wie Pop, Rock oder Schlager verschmilzt.“ Aktuell lebt Elena Nuzman in Düsseldorf und abwechselnd auch in Berlin, wobei sie privat das gerne unternimmt, was auch ihre berufliche Leidenschaft prägt – „immer irgendwas mit Musik halt“, wie sie sagt.

Befragt man sie nach ihren Vorbildern, fallen ihr zunächst einmal natürlich ihre Eltern ein. „Aber ich bewundere auch ganz viele Persönlichkeiten der klassischen Musik oder auch im Unterhaltungsbereich. Beispielsweise  Freddie Mercury, Whitney Houston, Lara Fabian oder Pink.“

Das alles hat sich nun ausgezahlt: „Der Impala-Award  für den Song Liebestraum bedeutet für mich sehr viel“, erklärt sie. Impala, in Brüssel beheimatet, steht für Independent Music Publishers und Labels und ist der Dachverband von 4.000 europäischen Companies. Über vier Millionen Downloads, Streams und auch physische Verkäufe waren es, die zu einem Award in „Silber“ führten. Ihr Dank gilt deshalb auch Hans Derer und dessen Label Herz7, das Elena seit 2015 erfolgreich betreut. „Mit dieser Auszeichnung habe ich jetzt mehr Möglichkeiten, in TV-  oder Radio-Sendern meine Musik zu präsentieren“, freut sich Elena Nuzman. Nach den Liebesträumensoll es bei ihr vielleicht etwas rockiger weiter gehen – auch unter dem Motto ´Classic goes Rock´. „Aber natürlich mach ich auch gerne Schlager-kompatible Musik und liebe sie“.

Ihre Biografie ist sowieso eindrucksvoll: Elena Nuzman verfügt nicht nur über das Diplom als Konzertpianistin der Robert Schumann Musikhochschule. Im Jahr 2009 veröffentlichte sie die CD I Believe  In You in Kooperation mit RTL. 2014 durfte sie bei den Olympischen Spielen musikalisch die ganze Welt begeistern, bevor Broadway-Tourneen bis ins Jahr 2015 folgten. Einen wegweisenden Erfolg brachte für sie bis heute die Veröffentlichung ihres Albums Liebesträume. Und im Jahr 2018 durfte sie im Rahmen der Fußball-WM eine Hymne im Auftrag des russischen Sportministeriums vortragen. Ein Jahr später feierte man sie beim Silvester-Auftritt am Brandenburger Tor in Berlin. Zudem sang sie zur Eröffnung eines internationalen Boxkampfs in der ARD mit großem Echo den Whitesnake-Evergreen Here I Go Again. Nach der Verleihung des Impala-Awards wird nun die Veröffentlichung des Albums Liebesträume in einer Spezial-Edition ein weiteres Highlight in ihrer imposanten Karriere einläuten.

www.elena-nuzman.com

„Deshalb konzentriere ich mich auch auf Crossover-Projekte, bei denen klassische Musik mit anderen Musikrichtungen wie Pop, Rock oder Schlager verschmilzt.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.